Tag+Nacht erreichbar: 0651 270 700

Kindertrauer

Der Verlust eines lieben Menschen bedeutet für die Familie und die weiteren engen Angehörigen eine schwerwiegende Belastung. In dieser Zeit hat der familiäre Zusammenhalt einen besonderen Stellenwert. Es ist wichtig, dass Kinder von der veränderten Lebenssituation nicht ausgegrenzt werden. Der Tod ist ein Teil des Lebens und auch junge Menschen haben ein Recht auf ihre Trauer.

Kinder können verstehen, dass das Leben immer mit einer Endlichkeit verbunden ist. Sprechen Sie mit ihnen behutsam über das, was geschehen ist. Unrealistische Bilder, wie z. B. „Oma macht eine lange Reise“, führen zu falschen Hoffnungen und Verunsicherungen.

.

Bücher für Kinder, die trauern

Hannah lüftet Friedhofsgeheimnisse. Eine Geschichte über den Tod und was danach kommt,
Autorin: Diana Hillebrand

Wo die Toten zu Hause sind
Autorin: Christine Hubka

Wie kommt der große Opa in die kleine Urne?
Autorin: Helene Düperthal

Pele und das neue Leben
Autorin: Regine Schindler

Trauer gehört zum Leben und macht auch vor jungen Menschen nicht halt.

Rituale können bei der gemeinsamen Trauerbewältigung helfen. Sie können Ihre Kinder in die Abschiedsrituale einbeziehen, z. B. durch bemalen des Sarges oder der Urne, gebastelte Grabbeigaben oder das Pflücken eines Blumenstraußes für den Abschied. Erklären Sie ihnen die Bedeutung des Friedhofs und des Grabes und warum es wichtig ist, sich von einem lieben Menschen persönlich und in Würde zu verabschieden.

Darüber hinaus sollte ebenso der Tod eines Haustiers gegenüber Kindern nicht verheimlicht werden, denn sie haben oft eine enge Bindung zu den Tieren. Es spendet ihnen Trost, wenn sie sich auf ihre Weise verabschieden dürfen.

Raum für Kinder

Selbstverständlich haben wir in unseren Räumlichkeiten auch an unsere kleinen Trauergäste gedacht. Eine Spielecke lädt Kinder zum Verweilen ein. Ein Wickelraum steht Ihnen
außerdem zur Verfügung.